Lesen: Das Gegenteil von Einsamkeit

keegan

Es sollte wohl genügen, etwas über diese Short Storys und Essays zu sagen. Sie sind das Werk, sie erscheinen jetzt auf Deutsch im Buch „Das Gegenteil von Einsamkeit“. Aber das ist nicht möglich. Nicht bei Marina Keegan, die nur 22 Jahre alt wurde.

Wobei es gar nicht darum geht zu sinnieren, sie wirke reif wie andere erst mit 40. Ihre Geschichten sind wahrscheinlich gar nicht sensationell, obwohl sie noch so jung war, sondern gerade deshalb. Sie bringt Lebensgefühl und Lebenserfahrung ihrer Generation auf den Punkt, authentisch und wie selbstverständlich.

Rezension

Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.